Lernförderung / Förderung


Tiergestützte Einzelförderung

Bei der tiergestützten Förderung geht es darum die Kinder in ihrer sprachlichen, kognitiven, motorischen, emotionalen und sozialen Entwicklung zu fördern und ihr Selbstvertrauen zu stärken. Intensive Begegnungen mit Tieren und Natur stimulieren und fordern die Sinneswahrnehmung. Gleichzeitig wirken sie hoch motivierend. Aufgrund des nicht therapeutischen Settings baut sich beim Kind kein Druck auf etwas leisten zu müssen. Es darf einfach Spaß haben und dabei lernen, seine Gefühle und Erlebnisse wahrzunehmen und zu artikuieren.

Warum kommt das meinem Kind zu Gute?

Kinder wachsen heute in einer immer erfahrungsärmeren Umwelt auf, das bringt unsere Lebensweise mit sich. Dadurch gehen aber leider viele Lernerfahrungen verloren, die für die kindliche Entwicklung, auch im Hinblick auf Schulfähigkeit, sehr wichtig sind. In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Kinder, die bereits in der Grundschule große Lernschwierigkeiten haben, deutlich an. Die tiergestütze Einzelförderung wirkt dem entgegen.

Für wen ist das Angebot geeignet?

für alle Kinder ab 2 Jahren, mit und ohne Handicap

Preis auf Anfrage

Pferdegestützte Lernförderung

Ich biete pferdegestützte Lernförderung für Kinder und Erwachsene mit LRS-Problematik/Legasthenie und Dyskalkulie/Rechenschwäche sowie generellen Lernproblemen an. Ich arbeite nach den EREL®-Prinzipien von Andrea Wedenig.

Ich habe das deutsche Bildungssystem aus fast allen möglichen Perspektiven kennengelernt – als gute Schülerin, als schlechte Schülerin, als Studentin, als Praktikantin, als Lehrerin, als Mutter und zuletzt auch als Mitarbeiterin einer KiTa. Diese Erfahrungen helfen mir dabei, sowohl Kinder als auch Eltern in ihren Sorgen, Ängsten und Erwartungen zu verstehen. Der Druck, der mittlerweile auf Kindern und Jugendlichen liegt, ist immens und eine grundlegende Reformierung des gesamten Systems ist längst überfällig. Wann es dazu kommen wird, steht in den Sternen. Darauf können Kinder mit Lernschwierigkeiten, wie LRS und Co, jedoch nicht warten. Sie brauchen Hilfe und zwar SOFORT.

IMG_7601
 
Auf dem Begegnungshof möchte ich Schülerinnen und Schülern helfen, die generell Schwierigkeiten mit dem für Schule klassischen Lernen haben, die beim Erlernen der Kulturtechniken Lesen, Schreiben, Rechnen straucheln, die durch Versagensängste blockiert sind oder das Gefühl haben, den Erwartungen von Familie, Schule oder sogar Gesellschaft nicht gerecht zu werden. Kinder, auf die diese Beschreibung passt, kommen in der Regel nicht mit klassischer Nachhilfe weiter. Sie üben, üben, üben, aber verbessern sich nicht. Der Leidensdruck ist hoch.
IMG_7596

Ich biete:

  • qualifizierte Lernförderung für Menschen mit LRS / Legasthenie, Rechenschwäche / Dyskalkulie und mit Schwierigkeiten beim Lernen generell
  • Training nach den EREL® -Prinzipien, d.h. pferde-, tier- und naturgestützte Settings mit viel Bewegung und Freude
  • angstfreies Lernen und Üben
  • individuelle, langfristige und intensive Betreuung
  • Übungen für zuhause, die motivieren und Spaß machen
  • monatliche Feedback Gespräche mit der Familie
  • bei Bedarf auch Kontakt zur Schule
  • Einzel- und Gruppensettings
  • Intensivkurse in den Ferien

 

Ablauf:

  • Zunächst findet eine ausführliche Anamnese statt.
  • Danach erarbeite ich einen individuellen Trainingsplan.
  • Im Einzel- oder Gruppensetting arbeiten wir dann Schritt für Schritt die Baustellen ab.
  • Das Trainingskind erhält außerdem gezielte Übungen für zuhause.
  • Monatlich findet ein Feedbackgespräch statt.

 

WICHTIG: Kinder mit Legasthenie/Dyskalkulie brauchen vorallem eines: ZEIT, ZEIT, ZEIT.

Kinder mit Legasthenie/Dyskalkulie lernen anders. Deshalb klappt das herkömmliche Üben auch nicht, sonst könnten sie es ja. Es ist ein langfristiges und gezieltes Training nötig, um einen nachhaltigen Verbesserungseffekt zu erzielen. Geben Sie Ihrem Kind diese Zeit, auch wenn das Schulsystem drängelt. Gerne helfe ich Ihnen dabei.

 

Preis auf Anfrage